DIE MÖWE

von Anton Pawlowitsch Tschechow

 

Ein Landhaus am See. Jahr für Jahr versammelt sich dort ein Zirkel um die in Moskau gefeierte Schauspielerin Irina Arkadina. Ihr Sohn Kostja hat ein Theaterstück geschrieben und inszeniert, das vor den versammelten Sommerfrischlern gespielt wird und nur Spott erntet. Arkadinas Liebhaber, der bekannte Autor Trigorin, verliebt sich in die Hauptdarstellerin Nina und redet ihr ein, sie sei ein großes Talent. Kostja, dessen große Liebe Nina ist, unternimmt einen Selbstmordversuch, nachdem er erkannt hat, daß er Nina für immer verlieren wird. Zwei Jahre später kommt der Zirkel wieder im Landhaus am See zusammen. Der Ort ist derselbe geblieben, die Erinnerungen sind wach, nur die Menschen haben sich verändert...

 

In Tschechows berühmter Komödie von 1896 ist die Zeit stehengeblieben. Charaktere und Dialoge könnten von heute sein, so lebendig sprechen die Personen von ihren Karrieren, Schicksalen, ihrem Hoffen, ihren Sehnsüchten. "Die Möwe" ist ein Stück über das Scheitern - am Leben, an den eigenen Träumen, aneinander. Theater Plan B spielt es mit einem jungen Ensemble, in dem Gestern und Heute untrennbar miteinander verschmelzen.

 

 

mit

Friedrich Custodio, Anna Fleck, Theresa Hanich, Robert Kühn, Christina Matschoss, Clemens Nicol, Ramona Schmid und Stefan Voglhuber

 

Szenische Leitung: Andreas Wiedermann

 

Eine Produktion von Theater Plan B

Weitere Informationen: www.theater-plan-b.net

 

Termine:
18. / 19. / 23. / 24. / 25. / 26. August

 

TICKETS

IMPRESSUM / KONTAKT / JOBS / PRESSE
Copyright ©
2017 - TEAMTHEATER

a