Theater,München,Bühne,teamtheater,tankstelle,salon,französisch,event,location, eventlocation
PHILIPP JESCHECK

Philipp Jescheck, der seit 2017 Hausregisseur und Jugendleiter am TEAMTHEATER ist, wurde 1982 in Darmstadt geboren, ist verheiratet, hat drei Kinder und wohnt in München. Er studierte Theaterwissenschaften, Psychologie und Interkulturelle Kommuni–kation an der Ludwig-Maximilians-Universität in München.

2003 gründete er den backstageKlub (Jugendclub) am Münchner Volkstheater, mit dem er u.a. das Projekt Flashover > Das Experiment (Publikumspreis beim 3. Treffen Bayerischer Jugendclubs in den Kammer–spielen München) zur Aufführung brachte. 2003 assistierte er Christian Stückl bei den Salzburger Festspielen, und von 2004 bis 2007 war er fester Regieassistent am Münchner Volkstheater. In dieser Zeit assistierte er u.a. bei Jorinde Dröse, Florian Fiedler und Hans Neuenfels. Seine erste eigene Inszenierung war Darja Stockers Nachtblind 2006. Anschlie–ßend war Philipp Jescheck bis 2009 fester Hausregisseur am Münchner Volkstheater. Seit 2009 arbeitet Philipp Jescheck als freier Regisseur u.a. am Staatstheater Kassel, Volksthe–ater Wien, Theater Ulm, den Vereinigten Bühnen Bozen und dem Tiroler Landestheater Innsbruck. Kern seiner Arbeiten bilden Inszenierungen zeitgenössischer Dramatik sowie neue Lesarten klassischer Stoffe. Außerdem realisiert er Jugendtheaterprojekte mit Schülern sowie Studenten für Spielen in der Stadt e.V. München und im Rahmen des Projekts Macht/Schule/Theater des österreichischen Bildungsministeriums. Am Theater Ulm inszenierte er im Juni 2014 mit der Uraufführung von Erlöst Albert E. seine erste Oper.

Nach der erfolgreichen Inszenierung Die Leiden des jungen Werther von Johann Wolfgang von Goethe an den Vereinigten Bühnen Bozen inszenierte er dort 2016 Schillers Die Räuber. Im Frühjahr 2017 brachte er Der Prozess nach dem Roman von Franz Kafka am Tiroler Landestheater Innsbruck heraus.

 

IMPRESSUM / KONTAKT / JOBS / PRESSE
Copyright © 2017 - TEAMTHEATER

a