Clockwork Orange

nach Anthony Burgess

Europa 2036. Mitteleuropa ist befriedet, gesellschaftliche Prozesse sind transparent geworden. Der gläserne Bürger ist nicht länger politische Utopie, sondern aggressionslose Realität. Und hier kommt Alex. Mit seinen Droogs geht er auf nächtliche Streifzüge durch eine friedlich gewordene Welt, als Monster, Mörder, oder einfach als letzter Mohikaner einer sich selbst verleugnenden Menschheit? Als Abschluss der „Europa-Trilogie"zeigt das Theater Impuls den Kultroman von Anthony Burgess in neuem Look und zeigt, dass die rauen britischen Sechziger auch heute nichts an anarchischer Aktualität eingebüßt haben.

Mit Simon Brüker, Friedrich Custodio, Constanze Fennel, Urs Klebe, Christina Matschoss, Clemens Nicol, Andreas Niedermeier, David Thun, Eugenia Winckler

Inszenierung : Andreas Wiedermann
Videodesign : Friedrich Custodio
Sounddesign : Clemens Nicol

TERMINE
2./3./4. Februar 2017 - Beginn um 20 Uhr